Close

Streamliner & eMTB = Happy Bikefamily! Tourbericht: “Hohe Loog Runde” in Neustadt an der Weinstraße

Streamliner & eMTB = Happy Bikefamily – Tourbericht “Hohe Loog Runde” in Neustadt an der Weinstraße

Ja Ihr Lieben, ich habe in den letzten Tagen meine Bilder und Videos vom letzten Jahr durchgesehen und da fiel mir auf, dass ich Euch noch gar nicht von unserem Kurztrip in den Pfälzer Wald berichtet habe. Wir waren am 09.09.2017 zu einem Geburtstag einer Freundin nach Neustadt an der Weinstraße eingeladen (Dani es war so schön – Danke nochmal!). Und wer schon mal die Wege des Pfälzer Walds unter den Stollen hatte, der weiß – dort kann man nicht hin ohne (E) Bike! Das geht einfach absolut gar nicht!

Schnell war klar, dass wir die Chance nutzen wollen, um am Tag nach dem Geburtstag zu einer Halbtagestour zu starten. Auf den gängigen Portalen wurden wir sehr schnell fündig und entschieden uns für folgende Tour mit den unten genannten Eckdaten:

Totenkopfhütte – Hohe Loog Runde von Neustadt an der Weinstraße

Mittelschwer

02:48 h; 26,0 km; 9,3 km/h

HM up: 780 m;  down: 780 m

Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

Na klar hatte ich etwas bammel, ob ich mit eMTB und Nino auf dem Streamliner im Schlepptau die Treppenpassagen meistern könnte, die ausgeschrieben waren. Aber mit dem Vorsatz eben abzusteigen und zu Schieben wenn es nicht mehr geht, starteten wir unter dem Motto: wer nicht wagt der nicht gewinnt!

Nach einer ziemlich ziemlich kurzen Nacht räumten wir morgens gegen 9.30 Uhr etwas übernächtigt unsere Ferienwohnung mit der wir sehr zufrieden waren (Ferienwohnungen Haardter-Winzer – Achtung eine abschließbare Bike-Garage gibt es leider nicht!), um auf den Bikes Richtung Marktplatz zu rollen und noch vor Tourbeginn ein Frühstück zu ergattern.

In einem Straßencafé am Marktplatz angekommen, wurden wir leider etwas unfreundlich von einem Kellner bedient, der sich beschwerte, dass wir zu viele von den ausgelegten Decken in Beschlag nahmen. Mit Kind war es draußen sitzend aber einfach so früh morgens noch zapfig kalt, so dass wir auf die Decken angewiesen waren. Wenn hier ein Local also einen Tipp für uns hat, wo man zum Frühstück gut und nett empfangen wird als Biker – immer her damit. Den Name des Straßencafés habe ich mir übrigens nicht gemerkt…!

Unsere Vorfreude ließen wir uns trotzdem nicht nehmen, auch wenn es noch zapfig kalt war.

Die Rundtour war wirklich ein Wahnsinnserlebnis, aber auch anstrengend mit Kind dabei. Auch Micha mit MTB hatte ganz schön zu kämpfen an uns dran zu bleiben und auch ich wurde vor allem in den Uphill-Passagen ganz schön gefordert. Wir waren wirklich begeistert was der Bosch Motor leistet und auch mit dem Streamliner im Schlepptau absolut verlässlich im Uphill unterstützt.

Schwierig war für mich manchmal die lange Kurbel an Nino`s Streamliner. Er blieb auf den mit Wurzeln und mit Steinen durchsetzten Pfaden an einigen Absätzen immer wieder hängen. Also musste er am Ende in diesen Passagen die Füße eher waagrecht lassen und aufhören zu pedalieren. Für mich bedeutete das noch mehr in die Pedale reintreten, damit wir nach oben kommen.

Damit Ihr Euch ein Bild davon machen könnt von der Schönheit des Pfälzer Wald Tour und wie wir das gemeistert haben, habe ich Euch ein kurzes Video zusammen geschnitten und wünsche Euch ganz viel Spaß damit:

So wie auf dem Video waren die Pfade und Trails nahezu die ganze Strecke, so dass mir eigentlich nur zu sagen bleibt:

Im Nachhinein war es eine super schöne Tour, die wir jederzeit wieder fahren würden. Auch wenn zwischendrin eine brutale Schiebepassage nach oben uns mit unserem langen Gefährt alles abverlangte. (Wie steil das eigentlich war ist auf den Bilder wie immer nicht zu erkennen) 😉

Nino kletterte fröhlich hinter uns her während Micha und ich versuchten gemeinsam das eMTB inklusive Streamliner nach oben – auch über einen umgestürzten Baum – zu verfrachten. Trotzdem waren wir total glücklich auch mit den netten Wanderern, die uns immer freundlich begegnet sind.

Zu einer grandiosen Tour gehört natürlich auch noch ein super Abschluss mit Einkehr. Und genau das war uns in diesem tollen Restaurant vergönnt:

Restaurant Haardter-Winzer

Als wir etwas spät von der Tour zurück kamen und in das Restaurant an unserem Parkplatz schauten sah ich dort lauter schick gekleidete Menschen ihr Sonntagsessen schlemmen und fragte kleinlaut, ob wir um die Uhrzeit (gegen 14:00 Uhr) überhaupt noch etwas bekommen und uns etwas verdreckt vielleicht lieber raus auf die Terrasse setzen sollen? Und die super nette und junge Wirtin schaute uns ungläubig an uns sagte: na klar bekommt ihr noch was zum Essen und draußen ist es viel zu kalt. Kommt rein ihr seid auch in Bike-Kleidung herzlich Willkommen!” 🙂

Wo gibts denn sowas 🙂 ? Das Essen war dann auch noch super lecker und wir traten anschließend sehr sehr glücklich unsere Heimreise an.

Alles in allem können wir die Tour wie auch den Pfälzer Wald nur empfehlen, egal ob mit MTB oder eMTB, es ist immer wieder ein Erlebnis die “verwunschenen”, anspruchsvollen, von bemoosten Steinen gesäumten Pfade zu fahren und die Trails lassen einem einfach das Herz aufgehen.

Hier nochmal unsere Tourdaten:

Wart Ihr schonmal im Pfälzer Wald mit dem (E) Bike unterwegs? wenn ja was sind Touren wo Ihr sagt, wir müssen diese unbedingt auch mal fahren?

Wir freuen uns immer über Tipps, denn 1,5h Anreise kann man schon mal in Kauf nehmen für so eine “Sahnestück-Region” 🙂

Ich würde mich übrigens riesig freuen, wenn Ihr Euch auf meiner Seite für den Newsletter anmeldet und mir auch auf meinen Social Media Kanälen folgen würdet 😉

facebook  instagram youtube

2 thoughts on “Streamliner & eMTB = Happy Bikefamily! Tourbericht: “Hohe Loog Runde” in Neustadt an der Weinstraße

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *