Close
Andi Wittmann; Fotograf: Andreas Jacob

“Ein E-Mountainbike bzw. E-Mountainbiken ist…” – Interview mit Andi Wittmann

Hi Ihr Lieben,

nachdem ich so viele tolle Interviews im Dezember 2017 in meinem Adventskalender veröffentlicht habe, die aber in der Vorweihnachtszeit aufgrund ihrer Vielzahl und in nur einem Blogbeitrag zusammengefasst, eventuell untergegangen sind, habe ich mich entschieden, einzelne Interviews nochmals als eigenständigen Beitrag über die Zeit hinweg zu posten.

Falls Ihr Sie bereits gelesen habt, seid mir bitte nicht böse, aber den ein oder anderen interessiert es vielleicht doch noch, was einzelne Personen aus der (E-)Bikebranche zum Thema E-Mountainbike bzw. E-Mountainbiken zu sagen haben.

Ein E-Mountainbike bzw. E-Mountainbiken ist… – Interview mit Andi Wittmann

1. Kannst Du Dich bitte kurz vorstellen und sagen was Du innerhalb der (E-) MTB Branche so machst?

Ich bin Andi Wittmann, 30 Jahre alt, ehemaliger Mountainbike Freeride Profi und nach einem schweren Unfall 2015 in der E-MTB Branche als Markenbotschafter für die Marke Haibike tätig. Ich setze mich für alles rund um das E-MTB ein. Von Fahrtechnik bis hin zur Schaffung von Infrastruktur ist hier alles dabei.

2. Siehst Du E-Mountainbiken und Mountainbiken als zwei verschiedene Sportarten an oder als die gleiche Sportart?

Definitiv verschiedene Sportarten.

3. Warum siehst Du das so und woran machst Du das fest?

Das E-MTB hat einen Motor, das normale MTB nicht. Ein Motorrad ist ja auch kein Mountainbike. Somit macht es finde ich wenig Sinn die beiden Sportarten unter einen Kamm zu scheren. Jeder sucht seine Herausforderung auf einer anderen, meiner Meinung nach, nicht konkurrierender Ebene.

4. Funktionieren aus Deiner Erfahrung heraus gemischte Gruppen, die aus Biker mit E-MTB und mit MTB bestehen?

Ja, alles eine Frage der Selbstdisziplin des E-MTB Fahrers und des Arrangements des MTB Fahrers. Im untersten Modus tritt man ähnlich schwer wie der, der keinen Motor hat!

5. In meinem Blog beschäftige ich mich ja auch mit dem Für und Wider von E-MTBs. Hier höre ich immer wieder Vorurteile, dass es gefährlich sein könnte, wenn einem E-MTBs auf Trails – ganz dem „Uphillflow“ verfallen – entgegenkommen. Glaubst Du es wird hier künftig tatsächlich Probleme geben und wenn ja was könnte aus Deiner Sicht die Situation entschärfen?

Schwer zu sagen…meiner Meinung nach ist Trails bergauf zu fahren sehr speziell und auch die Trails die dafür geeignet sind, sind sehr rar. Trotzdem gibt es immer Freaks und wenn es noch mehr werden, müssen infrastrukturielle Maßnahmen getroffen werden.

6. Was willst du selber noch zum Thema gerne sagen?

Am wichtigsten ist mir, dass egal ob mit oder ohne Motor nach dem geurteilt wird, wer auf dem Bike sitzt. Ich erlebe immer öfter, dass einem andere Radfahrer gar nicht mehr ins Gesicht schauen, sondern nur noch auf das Bike, um sofort herauszufinden, ob da ein Motor drin ist. Ich finde es sollte in der Natur immer ein Miteinander sein und die Akzeptanz spielt hier eine riesige Rolle. Der E-MTB Fahrer ist da, egal ob es viele wollen oder nicht. Nun ist es an der Zeit sich damit zu arrangieren und Wege zu finden wie es miteinander funktioniert. Meiner Meinung nach alles kein Problem 🙂

 

Vielen Dank an Andi Wittmann, dass er sich in der Vorweihnachtszeit die Zeit genommen hat, mir meine Fragen zu beantworten. Und wer mehr erfahren möchte über Andi kann ja gerne auch mal auf seiner Homepage stöbern: https://www.andiwittmann.de

Rückblickend muss ich sagen war es super spannend die unterschiedlichsten Antworten von lauter unterschiedlichen Sportlern zu bekommen. Wer alle 22 Interviews gebündelt nochmals nachlesen mag, kann das hier machen:

Der etwas andere Adventskalender – e-Mountainbiken ist

Jetzt ist es also ein Jahr her seit dem ich die Interviews veröffentlicht habe. Wie seht ihr das inzwischen? Hat sich der E-Mountainbikesport innerhalb des letzten Jahres noch konkreter positioniert? oder seht Ihr ihn wie ich als weitere Unterkategorie von Mountainbiken – also neben Enduro, Donwhill usw.?

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen und schicke Euch wie immer Liebe Grüße, Jani

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *