Close

Season Opening Day der Trailsurfers BW am 01.04.2017 – ein voller Erfolg!

Am 01.04.2017 fand rund um Beilstein der Season Opening Day (SOD) der Trailsurfers BW statt. Natürlich war ich neugierig, was da so ganz in der Nähe meines Heimatortes auf die Beine gestellt wird und wie offen und tolerant ich wohl mit meinem Ecrafty aufgenommen werde. Eins kann ich vorab sagen:

War das eine geniale Tour und lässige Veranstaltung!

Die Trailsurfers BW sind ein am 12.06.2016 gegründeter Verein, in der Nähe von Stuttgart, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat, das Fahrradfahren, insbesondere das Mountainbiken sowie das E-biken zu fördern und zu verbessern.

Gespannt war ich wer hinter den Kulissen agiert und was dort für Trails angelegt und auch genehmigt wurden.

Schmunzeln muss ich jetzt noch, da es wirklich immer so ist, dass man als fast einziger Ebiker, im ersten Moment am vereinbarten Treffpunkt, schon erstmal von Mountainbiker im Allgemeinen sehr skeptisch beäugt wird.

Doch spätestens wenn man erzählt wie man zum Ebiken kommt und den unmotorisierten Bikern mit Toleranz, Freundlichkeit und Respekt begegnet, ist das aus meiner Sicht der Schlüssel für Akzeptanz untereinander!

Dazu war es für mich selbstverständlich mich auf der gemeinsamen geführten Tour eher im hinteren Feld einzuordnen im Eco Modus, um niemanden zu frustrieren.  Somit musste ich dann doch auch ordentlich pedalieren und hatte nach der Tour einen Durchschnittspuls von 152 auf meinem Garmin stehen.

Das Gruppenerlebnis war einfach genial. Ich kann gar nicht schätzen wieviele Mountainbiker sich versammelt hatten, aber über 40 waren es schätzungsweise schon. In mehreren kleineren Gruppen starteten wir auf die Tour und genossen die Landschaft und Aussicht von den Weinbergen genauso wie die anspruchsvollen flowigen Trails.

Richtig Glück hatte ich mit Achim und seiner Gruppe, hier war das Leistungsniveau bergab genau richtig und Ira, eine starke Mitbikerin mit Ortskenntnis, konnte vor jedem Trail genau sagen, welche Drops überhaupt kein Problem sind, also jagte ich ihrem Hinterrad hinterher, was gar nicht so einfach war – 1000 Dank nochmal an dieser Stelle, auch an Achim und Roland – es hat mega Spaß gemacht!

Überrascht war ich wie leichtfüßig mein Ecrafty über die Drops flog, Treppen und Steilstücke überhaupt kein Problem darstellten.

Hier wurde deutlich, dass es auf den Trails keinen Unterschied macht, ob man auf einem Ebike oder einem herkömmlichen Mountainbike sitzt.

Das Streckennetz rund um Beilstein ist geprägt von ständigem Up und Down, was die Tour echt anspruchsvoll machte, am Ende kamen wir auf über 1020HM und 42 km, was ja im Hochgebirge oft schnell beisamen ist, jedoch bei uns ganz schön anstrengend werden kann.

Überrascht war ich, dass meine Restreichweite immer noch 38 km anzeigte im Eco-Modus also hier noch ziemlich Luft nach oben ist.

Die Trails, die teilweise auch von den Trailsurfern hergerichtet bzw. angelegt wurden, sind erste Sahne. Flowige Passagen, wechseln sich mit Treppen, eingebauten Baumstümpfen, Steilstücke und genialen kleinen Schanzen ab. Die meisten schwierigen Stellen können auch umfahren werden.

Unsere Mittagsrast legten wir auf dem Spielplatz in Prevorst ein und gegen einen Unkostenbeitrag konnten wir uns mit einer roten Wurst und Getränken stärken. Danach ging es auf weiterhin tollen Trails wieder Richtung Beilstein. An meinem letzten Anstieg half ich noch zwei “Mitbikern” mit schwereren Bikes ohne Antrieb – nach oben – “Rucksack-Shuttlen” könnte man das quasi nennen ;-).

Leider musste ich mich kurz vor Ende der Tour aus Zeitgründen ausklinken, bin mir aber sicher, dass auch der letzte Anstieg samt Trail und der gemeinsame Ausklang des Events noch wunderschön und chillig waren.

Mein Fazit:

Ich habe neue Trails lieben gelernt, einen mega Tag gehabt, neue Bike-Freunde gefunden und super Gespräche geführt über die Schwierigkeiten Trails in BW genehmigt zu bekommen.

Ich bin dankbar, dass die Trailsurfers diesen Kraftakt stemmen und unterstütze wenigstens indem wir schon vor einigen Tagen eine Familienmitgliedschaft unterzeichnet haben.

Wer eine solche Arbeit genauso schätzt wie ich, kann mit 15€ im Jahr den Verein unterstützen und ebenfalls Mitglied werden unter:

http://www.trailsurfers-bw.de/index.php/downloads

Ich komme definitiv ganz bald wieder!

Und wenn Euch der Beitrag gefallen hat, freue ich mich sehr, wenn Ihr meiner Facebookseite https://www.facebook.com/MythosEbikeblog/  ein Like schenkt.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *