Close

Testbericht „Bike-Pogies“ – E-Mountainbiken im Schnee „warm“ gemacht!

Also wer mich kennt, der weiß, dass ich schon immer sehr viel lieber eine „Schönwetter-Fahrerin“ war.

Der Grund ist ganz einfach der, dass ich eine totale Frostbeule bin! Da es ja aber gerade mit E-Mountainbike saumäßig Spaß macht, mit den breiten Reifen, im Schnee unterwegs zu sein, habe ich in diesem Jahr aufgerüstet und mir nach 10 Jahren endlich spezielle Bike-Winterschuhe von Shimano gekauft und für warme Hände zusätzlich zu meinen Handschuhen auch Bike-Pogies angeschafft.

Ich muss zugeben, als ich die Bike-Pogies das erste mal gesehen habe dachte ich: „ist ja ne super Idee für den urbanen Bereich, aber irgendwie kann ich mir das auf dem (E-) Mountainbike beim sportlichen Trailsurfen so gar nicht vorstellen?“

Andererseits, erinnert Ihr Euch – bin ich eine Frostbeule UND jemand der sich immer erst eine Meinung bildet, nachdem er selbst getestet hat.

Ein weiterer Auslöser für die Bestellung war außerdem auch, dass Nino hinten auf dem Streamliner schon letztes Jahr sehr sehr kalte Hände hatte, wenn wir in den Wintermonaten zusammen unterwegs waren. Da halfen auch noch so dicke Winterhandschuhe nicht, gegen den Fahrtwind. Also habe ich kurzerhand 2 Paar Bike-Pogies bestellt. Eine Version für Erwachsene und eine Version für Kinder, die es nun auch im Onlineshop zu bestellen gibt. Bei den Kinder-Bike-Pogies muss man derzeit noch mit einer Lieferzeit von ca. 2 Wochen rechnen, so dass man diese rechtzeitig bestellen muss. Die Kinderversion ist etwas kleiner als die Erwachsenenversion, ansonsten jedoch völlig identisch. Beide Versionen können auch mit Namen bestickt werden. Ich habe mir von Bike-Pogies erklären lassen, dass bis zum 20 oder evtl. auch 24 Zoll Rad die Kids Größe der BIKE POGIES Sinn mache, sofern die Bremshebel nicht zu groß seien. Ab 24 Zoll kann, und auf jeden Fall ab dem 26 Zoll Rad würde jedoch schon zur Standard- Variante geraten.

Die Bike-Pogies werden einfach nur über den Lenker gestülpt und mit einem Band fest gezurrt und zur Sicherheit noch mit einem Kabelbinder fixiert. Sie sind außerdem aus 10 recycelten Plastikflaschen hergestellt und werden in einem biologisch abbaubaren Beutel geliefert, was ich eine super Sache finde.

Nachdem es am Sonntag bis zu -4 C werden sollte und Nino immer noch erkältet war, startete ich also alleine zu einer Wintertour.

Da ich es ja immer genau wissen will, ob die Pogies auch wirklich warm geben, bin ich kurzerhand komplett ohne Handschuhe los gefahren. Und ich muss sagen, ich war echt überrascht wie warm sie geben. Das Futter fühlt sich sehr weich und warm an und gegen den Fahrtwind schützt die Außenhülle sehr gut. Etwa 40 min konnte ich so komplett ohne Handschuhe bergauf fahren ohne zu frieren, bis ich dann wieder in der Ebene merkte, jetzt wird es langsam (bei -4,5 C) doch etwas kühl. Ich habe mir dann zusätzlich Handschuhe darunter gezogen und dann war es bergab auch wirklich schön warm.

Ich war jetzt zwar nur knapp über eine Stunde unterwegs, aber wäre ich zu einer langen Tour gleich mit Handschuhe darunter aufgebrochen, bin ich mir sicher, dass ich auch nach 2-3 Stunden noch warme Hände gehabt hätte.

Ich war außerdem sehr überrascht wie leicht man rein und raus schlupfen kann und, dass es weder beim Bremsen noch beim Schalten oder beim Sattel absenken stört, das Cockpit nicht sehen zu können.

Wie leicht man raus und rein schlüpfen kann seht ihr in diesem Kurzvideo:

Bei meinem E-MTB mit dem Purion Display war es lediglich gewöhnungsbedürftig das Display nicht sehen zu können – aber wirklich gestört hat mich das bei meiner Runde nicht. Wer die Akku-Kapazität bei längeren Runden stets im Blick haben will, der sollte eventuell ein Display in der Mitte des Cockpits haben, wie es z.B. beim Nyon oder Intuvia der Fall ist. Das Purion wird auf alle Fälle verdeckt. Wie bereits gesagt, mich hat das nicht gestört.

Abschließend kann ich eigentlich nur noch sagen, ich finde die Bike-Pogies gerade im Winter für längere Touren super – denn ich kam heim, mit warmen Händen.

Nur die Zehen waren trotz Winterschuhe saumäßig kalt. Aber keine Sorge über die Füße werde ich mir die Bike-Pogies nicht ziehen 😉

Und wer jetzt noch meint, optisch sehen die Bike-Pogies absolut nicht sportlich aus, der sollte sich anschauen wie übel ich mit Helm und Mütze ausschaue. Im Winter ist mir das völlig Wurscht, da will ich einfach nur warm haben und nicht krank werden. 😉

Bestellen könnt Ihr die Bike-Pogies übrigens hier: https://bikepogies.de . Die Standart Version kostet 49,95 € und die Kids-Version 44,95 €.

Außerdem läuft auf der Internetseite momentan ein Adventskalender, es lohnt sich also eventuell einmal vorbei zu schauen.

Mit was haltet Ihr Euch im Winter warm? oder steigt Ihr um auf Indoor-Training oder Einkuscheln auf der Couch?

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *