Schließen
Mountainbiken in Lenzerheide, im Vinschgau und Traillegalisierungen – Rückblick 2021

Mountainbiken in Lenzerheide, im Vinschgau und Traillegalisierungen – Rückblick 2021

Mountainbiken in Lenzerheide, im Vinschgau und Traillegalisierungen – 2021 ein etwas anderer Rückblick

Ja Ihr Lieben,

wie jedes Jahr an meinem Geburtstag feier ich auch gleichzeitig meinen Blog-Geburtstag. Seit Dezember 2016 nehme ich Euch mit auf unsere Mountainbike und E-Mountainbike Abenteuer und in diesem Jahr war alles anders als sonst.

Legale Trails im Rems-Murr-Kreis

Wie Ihr vermutlich schon mitbekommen habt, engagiere ich mich seit August 2020 ehrenamtlich hier bei uns im Kreis als Sprecherin der DIMB IG Rems-Murr (Interessengemeinschaft der Deutschen Initiative Mountainbike Rems-Murr e.V.).

Wir kümmerten uns im letzten Jahr z.B. darum, dass wir Trails kartiert und mit vielen Mountainbikern sowie zahlreichen Forst-, Jagd-, NABU-, Umweltschutz-Vertreten in einem zeitaufwendigen Prozess diskutiert und genehmigen lassen haben. Die ersten Genehmigungen sind bereits ergangen und in vielen Trailbaueinsätzen konnten wir gemeinsam mit lokalen Mountainbike-Vereinen und Einzelfahrern die ersten Angebote schaffen.

Das freut mich riesig und ich bin sehr dankbar dafür, was wir hier für die lokale MTB Community alles erreichen konnten. Von 31 Kommunen und Städten haben wir für 4 -5 Gemarkungen Genehmigungen erhalten, wir haben also noch ganz schön was vor uns.

Gleichzeitig schmerzt es auch etwas, denn die Konsequenz war leider, dass ich dieses Jahr sehr viel weniger Zeit für mein Blog-Baby hatte, als Ihr es gewohnt seid. Ich hoffe Ihr habt dafür Verständnis und bleibt mir trotzdem als Leser und Freunde weiter treu. Fürs neue Jahr nehme ich mir vor – trotz des ganzen Legalisierungsprozesses – mir wieder mehr Zeit für spannenden Berichte und für Euch zu nehmen.

Rückblick Blogberichte und Bike-Trips im Jahr 2021

Im März habe ich Euch vorgestellt, wie wir unsere Bikes auf der Anhängerträgerkupplung vor Kratzern schützen.

E-Bike Verladeschutz Dirtlej

Und wie fast jedes Jahr wurde ich auch für die Blogwahl nominiert und brauche auch hier Eure Stimme. Soweit ich weiß könnt Ihr heute und morgen noch für mich abstimmen und wie das geht könnt Ihr in meinem Beitrag zur Wahl des Top Fahrradblog nochmal nachlesen. Ihr würdet mir damit eine riesige Freude machen, wenn Ihr noch kurz abstimmt.

Fahrrad E-Bike Blog

Richtig cool finde ich, wie sich die E-Mountainbike Community entwickelt und wieder als treue Gemeinschaft bewiesen hat. Patrick Schneider ist mit seiner Marke Sons of Battery steil durch die Decke gegangen, weshalb auch ich ein Interview mit ihm abgedruckt habe. Ein netter und toller Typ, dem es vor allem um unsere gemeinsame Leidenschaft geht.

Sons of Battery

Biketrip ins Vinschgau an Pfingsten

Ein wahrer Balsam für die Seele war unsere spontaner Bike-Trip nach Goldrain im Vinschgau. Das erste Mal war Nino auf den Trails rund um Latsch alleine unterwegs und konnte erstaunlich viel fahren. Das E-MTB hat sich wieder als treuer Begleiter bewiesen, der uns das Shuttle erspart hat, indem wir Nino mit dem Abschleppseil zum Traileinstieg ziehen konnten.

Neue Freunde haben wir mit Kathrin, Martin und Theo kennengelernt mit denen auch Nino seinen Spaß hatte. Ein unvergessliches Abenteuer war auch meine Testfahrt mit dem Energy Pak Plus Range Extender von Giant, den ich versucht habe in einem halben Tag leer zu fahren. Nach knapp 2.400 Höhenmeter und dem Propain, dem Holy Hansen sowie dem Monte Sole Trail bin ich fix und fertig – aber überglücklich  und mit einem fetten Grinsen – in unserer Ferienwohnung in der Residence Obstgarten angekommen.

Biketrip im Sommer ins Bikekingdom Lenzerheide

Nachdem die Pfingstferien nach dem harten Corona Winter mehr als eine Entschädigung waren, haben wir uns auch wieder auf unseren Sommertrip ins Bikekingdom Lenzerheide gefreut. 2,5 Wochen haben wir das Trailparadise genossen und immer wieder auch neue Touren gefunden, die wir noch nicht kannten. Schaut Euch auf alle Fälle meine Touren Collection auf Komoot für das Bikekingdom Lenzerheide an, falls Ihr auch Lust habt dort Urlaub zu machen und folgt mir gerne auch auf Komoot.

Die 2,5 Wochen Lenzerheide waren aber nicht nur aufgrund der tollen Trails grandios, sondern auch da wir so viele Freunde getroffen und ganz viel unvergessliche Momente zusammen erlebt haben. So sind uns auch hier Martin, Kathrin und Theo auf den Campingplatz gefolgt, genau wie Verena samt Familie, aber auch Johanna mit Partner – eine Kollegin von Micha war einen Tag mit uns unterwegs. Genau wie Michas Mama und sein Bruder Flo mit denen wir tolle Tage genossen haben.

Auch meine gute Freundin Martina von der Haibike Enduro Crew hat mich auf grandiosen Touren über den Älpliseetrail und den neuen schwarzen Enduro Trail The Great White begleitet, um noch mit Simone und mir als Abschluss die Furcletta Welschtobel Tour in abgewandelter Form als Krönung zu fahren.

Besser und schöner hätte unser Urlaub – mit so vielen Freunden und Verwandten sowie unvergesslichen Momenten – nicht laufen können!

Weitere Berichte für Bikefamilien

Da schon seit langem auch viele Bikefamilien hier mitlesen, habe ich es im August noch geschafft Euch den neuen Kindersitz von Kids Ride Shotgun vorzustellen und im Oktober unseren Testbericht über das Kinder Mountainbike Vpace Moritz 24 Zoll Fully zu veröffentlichen.

Auch wenn einzelne nervige Sachen wie Nino`s Unterarmbruch jetzt kurz vor Weihnachten und Michas erneuten Schlüsselbeinbruch im Sommer – neben der Corona Pandemie – nicht hätten sein müssen,  haben wir das beste aus dem ganzen Corona Chaos heraus geholt. Ich blicke also auf ein anstrengendes und zeitlich sehr intensives Jahr 2021 zurück, bin aber super happy, stolz und glücklich, was wir alles erreicht und geschaffen haben.

Und was ist geplant im Jahr 2022

Nachdem mein Jahr doch sehr anstrengend war, habe ich mich entschieden im Jahr 2022 nicht mehr als nationale Liv Markenbotschafterin unterwegs zu sein. Ich stehe immer noch hinter der Marke und liebe mein E-MTB und auch mein MTB von Liv, habe aber Lust auf neues und schaue einfach was passiert. Vielen Dank an dieser Stelle an das gesamte Liv Team für die jahrelange Unterstützung und vielleicht sehen wir uns ja wieder.

Ansonsten hoffe ich, dass wir in dem Traillegalisierungsprozess auf lokaler Ebene weiter mit großen Schritten voran kommen. Hier arbeiten Patrick (Sprecher der DIMB IG Rems-Murr) und ich auch nebenbei noch ehrenamtlich in einer Kompetenzwerkstatt von ForstBW mit und hoffen gemeinsam hier auch für Baden-Württemberg, an einfacheren Regelungen für Genehmigungen im Staatswald für Trails mitwirken zu können.

Abschließen möchte ich mit einem Wunsch an die gesamte (E-) Mountainbike Community:

Werdet Mitglied bei der DIMB und wenn ihr die 24 Euro im Jahr als Spende seht und dafür noch eine gewisse Anzahl an Bike Magazinen kostenlos dafür bekommt. Unterstützt unsere Interessenvertretung Bundesweit, denn wenn ich eins gemerkt habe in dem ganzen Traillegalisierungsprozess, dann: dass wir keine Chance haben unsere Interessen langfristig durchzusetzen, wenn wir keinen großen Interessenverband haben, der unsere Interessen auch politisch versucht durchzusetzen.

Danke an jeden, der meinem Wunsch folgt.

Im neuen Jahr hoffe ich wieder mehr Zeit für meinen Blog und für spannende Berichte zu finden. Vermutlich wird es uns im Sommer wieder nach Lenzerheide ziehen aber wirkliche Urlaubspläne haben wir noch nicht.

Was habt Ihr denn dieses Jahr erlebt und im kommenden Jahr vor? Wie ist es Euch ergangen und was wünscht Ihr Euch im neuen Jahr wie es auf meinem Blog weiter geht? Kommentiert gerne hier unter meinen Beitrag oder auch auf meinen Social Media Kanälen in Facebook oder Instagram.

In diesem Sinne rutscht gut rüber und habt ein gutes neues Jahr 2022

Herzliche Grüße,

Jani

Weihnachtsmann MTB DIMB IG Rems-Murr
Fahrer: Patrick Ortwein alias Weihnachtsmann – Sprecher der DIMB IG Rems-Murr

Antworten

Deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *